aahhm
Kib75 online - 99942 Apophis
  HOME
  PC-System
  [BLSK] Battlefield 4
  Free Tools
  Meine Sets
  674.FM
  ETM -> MixSets
  ETM -> MixSets 2
  ETM -> Tracks
  ETM -> Tracks 2
  ETM -> Alte Zeiten
  ETM -> Evosonic Radio
  ETM -> My Spotify-Playlists!
  Kib75 Retro Musik - von mir gemachte und gerettete Musik
  Dokumentation
  99942 Apophis
  ZDDK



(99942) Apophis ist ein erdnaher Asteroid des Aten-Typs von gut 300 m Durchmesser, den Roy TuckerDavid J. Tholen und Fabrizio Bernardi im Rahmen des University of Hawaii Asteroid Survey am Kitt-Peak-Nationalobservatorium am 19. Juni 2004 entdeckten. Beobachtungen über wenige Monate zeigten, dass der vorläufig als 2004 MN4bezeichnete Asteroid der Erde am 13. April 2029 sehr nahe kommen wird. Kurzzeitig bestand eine Kollisionswahrscheinlichkeit von 2,7 % und eine Einstufung von 4 auf derTuriner Risikoskala, mit entsprechendem Medienecho. Tage später wurde er auf älteren Fotos identifiziert, seine Bahn viel weniger unsicher und eine Kollision 2029 ausgeschlossen. Tatsächlich wird er 2029 über den Ring der geostationären Satelliten hinweg an der Erde vorbeifliegen. Bei diesem Jahrtausendereignis wird er eine scheinbare Helligkeit von 3,3m erreichen, aber im Feldstecher punktförmig bleiben.

Dieser nahe Vorbeiflug wird seine Bahn drastisch verändern. Allerdings wird die Erde auch die neue Bahn des Asteroiden jährlich am 13. April kreuzen. Bereits 2036 gibt es eine erneute Annäherung. Der Abstand ist noch nicht genau bekannt, da kleine Unsicherheiten bezüglich der Position am 13. April 2029 nach der Ablenkung schnell anwachsen. Es geht um ungenaue Bahnbeobachtungen in der Vergangenheit und um schlecht abschätzbare Bahnstörungen.

Zwischen 2008 und 2011 stand Apophis nahe der Sonne und war deshalb unbeobachtbar. In dieser Zeit bestand ein Restrisiko für eine Kollision 2036,[4] das Anfang 2012 auf Basis optischer Messungen ausgeräumt wurde. Dieser Befund wurde durch viel präzisere Radarmessungen

 während der Konjunktion Anfang 2013 auf das gesamte 21. Jahrhundert ausgedehnt. Apophis ist damit nur noch von wissenschaftlichem Interesse.

Seine Entdecker benannten 2004 MN4 nach der ägyptischen Gottheit und Stargate-Figur Apophis.

Bis 2029 bewegt sich Apophis in einem Abstand von 0,746 (Perihel) bis 1,098 (AphelAstronomischen Einheiten in 323 Tagen und 12 Stunden um die Sonne. DieBahnexzentrizität beträgt somit 0,191. Seine Bahn ist mit 3,331 Grad nur gering gegen die Ekliptik geneigt und kreuzt die Erdbahn mit einer Relativgeschwindigkeit von 5,87 km/s. Er rotiert einmal in 30 Stunden und 37 Minuten um seine Achse. Die Ausrichtung der Achse ist noch nicht genau bekannt, aber für die Richtung des Jarkowski-Effektswichtig.

Apophis wird die Erde am 13. April 2029 in mehr als 31.000 Kilometer über der Erdoberfläche passieren. Dabei fliegt er mit etwa 7,4 km/s über den Ring der geostationären Satelliten hinweg. Dies wird seine Bahn und Eigenrotation erheblich verändern, insbesondere wird seine große Halbachse auf über 1,1 AE ansteigen, sodass er dann als Apollo-Typ gilt.

 

Nächste Annäherung nach 2029 ist am 13.04.2036






















=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
blaahm